Das Systemische Konsensieren zum Kennenlernen!

Entscheidungen verantwortlich Treffen ist wichtig. Häufig werden Argumente in Teams und Arbeitsgruppen sorgfältig ausgetauscht. Wenn es dann aber zur meist praktizierten Mehrheitsabstimmung kommt, wird es schwierig: Fehlentscheidungen, Konkurrenz, Lobbygruppen, Konflikte, offene oder angestaute Aggression behindern Arbeitsabläufe und vergiften das Klima. Warum ist das häufig so? Der Mehrheitsentscheid kann insbesondere bei mehreren Vorschlägen mehr Verlierer als Gewinner produziere. Wenn z.B. 15 Personen über 3 Vorschläge abstimmen, kann sich ein Vorschlag mit 6 Stimmen durchsetzen und 9 Personen könnten sich als Verlierer fühlen.

 

Kaum zu glauben: es gibt eine einfache, bisher wenig bekannte Lösung diese Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen: Das Systemische Konsensieren, kurz SK, ist ein sehr effektives und flexibles Entscheidungsverfahren mit folgenden Besonderheiten:

 

  • Beliebig viele Personen können teilnehmen und über beliebig viele Lösungsvorschläge kann abgestimmt werden.
  • Es werden tragfähige, konsensnahe Entscheidungen mit maximaler Akzeptanz ohne Veto-Möglichkeit erreicht.
  • Partizipation, Verantwortungsübernahme und Engagement der Beteiligten werden erhöht.
  • Da sich in der Regel der Vorschlag durchsetzt, der die Bedürfnisse aller Beteiligten am besten berücksichtigt, schult die Methode das achtsame Zuhören und trägt so zu einem vertrauensvollen Gruppen- bzw. Teamklima bei.

In dieser Schnupper-Veranstaltung bekommen Sie einen ersten Eindruck der Methoden des „Schnellkonsensierens“ und des „Vertieften Konsensierens“. Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten im Alltag werden vorgestellt. Darüber hinaus sind wir gespannt auf Ihre Kommentare und Fragen.

 

RAHMENDATEN:

  • Zielgruppe: Trainer*innen, Berater*innen, Führungskräfte
  • Dauer: 1 Stunde Live-Webinar über Zoom
  • TN-Anzahl: max. 50 Personen
  • Fragen, Diskussionen oder Überlegungen zum Einsatz in Ihrem konkreten Arbeitsalltag sind willkommen.

 

REFERENT*INNEN:

Monika Eckern, Jürgen Vieth, Dr. Reinhart Brüning

PREIS:

kostenfrei

 

TERMINE:

Termin 1:

28. Juni 2021; 18:00 – 19:00 Uhr

Zur Anmeldung

 

Termin 2: 

09. Juli 2021; 11:00 – 12:00 Uhr

Zur Anmeldung

 

EINGESETZTE TECHNIK:

Um erfolgreich teilnehmen zu können, benötigen Sie für das Live-Online-Seminar einen PC/ Laptop (Windows bzw. MacOS) mit Kamera sowie ein Mikrofon bzw. Headset. Die Internetverbindung und das W-Lan sollten stabil sein. Wir empfehlen während des Seminars mit dem LAN verbunden zu sein, um eine stabile Datenübertragung und eine gute Qualität zu ermöglichen. Eine normale DSL-Leitung (16 MBit/s) ist in der Regel ausreichend.
Für das Webinar wird eine kostenlose Software (Zoom) benötigt, die nach der Anmeldung installiert werden kann.

Den Zugangs-Link stellen wir Ihnen rechtzeitig vor dem ersten Seminarbaustein zur Verfügung. Auf Wunsch machen wir mit Ihnen zuvor einen gemeinsamen Technik-Check.