Neu bei ALEA: Business Coaching

Eine feste Coachinggruppe aus maximal 10 Teilnehmer*innen trifft sich über den Zeitraum eines Jahres 4 mal. Jede*r kommt aus einer anderen Firma, aber allen gemein sind die täglichen Management- und Führungsherausforderungen. Der Coachingprozess als personen- und situationsbezogene Gruppenberatung soll darin unterstützen, diese auf der Basis der indiviuellen Fähigkeiten professionell und souverän bewältigen zu können.

Dabei werden in folgenden Bereichen Entwicklungsakzente gesetzt:

  • Selbstklärung: Betrifft das Individuum im Hier und Jetzt (Bindung, Coping-Strategien, Persönlichkeit)
  • Rollenklärung: Betrifft Coachee in Bezug auf die Rollen und ihre Anforderungen und die an sie gerichteten Erwartungen (Symbiosen, etc.)
  • Kommunikationsklärung: Betrifft das Verhältnis zu Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern/innen im Hier und Jetzt in den alltäglichen Vermittlungsaufgaben (Verständigung, Kooperation, Ausgleich, Konflikte, Anerkennung, Abwertung)
  • Systemklärung: Betrifft die Beziehung zu anderen in der Arbeitsteiligkeit zusammenwirkenden Rollen (Systemordnung)

Die Themenschwerpunkte der einzelnen Sitzungen werden von den Führungskräften selbst vorgegeben oder zu Sitzungsbeginn gemeinsam mit dem Coach erarbeitet. Sie beziehen sich in der Regel auf aktuelle Fragestellungen aus den folgenden Themenfeldern:

  • Aktuelle Lebens- und Berufssituation
  • Soziales Unternehmens- und Bereichsumfeld
  • Persönliche Einstellungen und Führungsverhaltensmuster
  • Führungs- und Kooperationsverhalten
  • Rollen- und Selbstverständnis (Selbstbild vs. Fremdbild)
  • Persönliche Entwicklung
  • Persönliche Karriereplanung

Zusätzlich zu den Präsenzterminen können die Führungskräfte bei Bedarf außerhalb der Sitzungen individuelle Chat-Coachings anfragen.
Das ausführliche Konzept mit allen Informationen finden Sie hier.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Norbert Müller: norbert.mueller@alea-consult.de